Dienstag
22.09.2015
ab 19:00 Uhr
Get Together
Mitwoch
23.09.2015
itf Kongress
Moderation: Dr. rer. pol. Thomas Welter | Bundesgeschäftsführer des Bundes Deutscher Architekten BDA, Berlin
11:45 – 12:45 Registrierung
12:45 – 13:00 Begrüßung und Einführung
Prof. Dipl.-Ing. Christian Baumgart | Stadtbaurat der Stadt Würzburg
13:05 – 13:25 Impulsvortrag: Die Sicht der Politik auf die Bauaufgaben von heute
Staatssekretär Gunther Adler | Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin
13:30 – 13:50 Baukulturbericht 2015: Die Bedeutung des Ausbaus
Dipl.-Ing. Reiner Nagel | Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung
Baukultur, Potsdam
13:55 – 14:20 Potentiale für den Wohnungsbau: Aufstockungen und Modulares Bauen
Univ. Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann | Technische Universität Darmstadt, Fachbereich Architektur
14:20 – 15:20 Kaffeepause
15:25 – 15:50 Die dichte Stadt
Prof. Dipl.-Ing. Architekt und Stadtplaner Dietrich Fink | Fink+Jocher Architekten und Stadtplaner, München
15:55 – 16:20 Aufstockung in Leichtbauweise
Erfahrung aus Sicht einer Wohnungsbaugesellschaft
Dipl.-Ing. Architekt Arnaud Ahlborn | INDUSTRIA Bau- und
Vermietungsgesellschaft bmH, Frankfurt
16:25 – 16:50 Neue Normen für den Trockenbau – Chance oder
Kostentreiber für den Wohnungsbau?
Prof. Dr.-Ing. Jochen Pfau | Hochschule Rosenheim
17:00 – 18:00 Klar und deutlich! Die Talkrunde zum Thema „Braucht der
Trockenbau aktuelle Normen?“
Teilnehmer:
Bauindustrie: Dipl.-Ing. Helmut Bramann
Architekt: Dipl.-Ing. Architekt Arnaud Ahlborn
Ausführendes Unternehmen: Stefan Schwier
BIG: Swen Schulz
Baugewerbe und Handwerk: Ralf Wagner
Fachhandel: Katharina Metzger
Industrie: Saint-Gobain Rigips, Knauf Gips KG, URSA-uralita
ab 19:30 Uhr Kongressdinner
Donnerstag
24.09.2015
itf Kongress
08:30 Uhr Empfang | Kaffee
09:05 – 09:30 Wohnstadt
Mag. Arch. Kilian Kada | kadawittfeldarchitektur, Aachen
09:35 – 09:55 Qualitätsvolle Innenentwicklung von Städten und Gemeinden durch Aufstockungen und Fassadenerweiterungen in Stahlleichtbauweise
Werner Nepple | Häring Nepple AG, Basel, Schweiz
10:00 – 10:20 Aufstockung und Nachverdichtung aus Sicht des Ausbauunternehmers
Georg Hofmann | Hofmann Innenausbau GmbH
10:20 – 11:20 Kaffeepause
11:25 – 12:05 Strategien und Lösungsansätze bei Bauablaufstörungen
RA Dr. Andreas Damm | ZIRNGIBL LANGWIESER Rechtsanwälte
12:10 – 13:00 Zukunft findet Stadt!
Wie wir morgen wohnen und leben
Prof. Dr. Horst W. Opaschowski | Zukunftswissenschaftler, Berater für Wirtschaft und Politik, Hamburg
13:00 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 14:15 Preisverleihung BIG Quality Award
14:15 – 17:10 Werkstatt Trockenbau und Ausbau
Knauf Gips KG | Knauf AMF GmbH Co. KG | Knauf Aquapanel GmbH
B+M Baustoff + Metall Handels mbH
FURAL Systeme in Metall GmbH
Fermacell GmbH
Ladenburger GmbH & Co. KG
OWA Odenwald Faserplattenwerk GmbH
Protektorwerk Florenz Maisch GmbH & Co. KG
PRUF | Siniat GmbH | WeGo Systembaustoffe GmbH
Saint Gobain Rigips GmbH | Ecophon Deutschland
Saint-Gobain Isover G+H AG
17:10 Uhr Schlusswort und Ausblick 2016
Alfred Bircks | DTB Trockenbau GmbH, Rennertshofen
Get Together Zentrale der Knauf Gips KG, Am Bahnhof 7, 97346 Iphofen
Ein Shuttle-Service von Würzburg nach Iphofen und retour wird eingerichtet. Über Abfahrtsort und - zeit werden Sie rechtzeitig informiert.
itf Kongress Congress Centrum Würzburg CCW, Franconiasaal
Kongressdinner Vogel Convention Center, Shedhalle, Würzburg
Der Kongress wird von den Architektenkammern verschiedener Bundesländer als Fortbildungs- / Weiterbildungsveranstaltung anerkannt. Die Randbedingungen richten sich nach den jeweiligen Satzungen. Programmänderungen vorbehalten.
Moderator / Referenten
Moderator Dr. Thomas Welter
Studium der Volkswirtschaftslehre und Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin. Freier Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin sowie Lehrbeauftragter an verschiedenen Lehreinrichtungen. 2000 Promotion im Fach Wirtschaftswissenschaft zum Dr. rer. pol. Referent für Wirtschaft in der Bundesarchitektenkammer e.V. und Geschäftsführer der verbandseigenen D.A.V.I.D. Deutsche Architekten Verlags- und Informationsdienste GmbH. Seit 2011 Bundesgeschäftsführer des Bundes Deutscher Architekten BDA.
Gunther Adler
Studium in Politikwissenschaft, Soziologie und Staatsrecht, Bonn. Mitarbeiter des ehemaligen SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag, Dr. Hans Jochen Vogel. Langjährig tätig für Johannes Rau als Ministerpräsident a.D. 2004-2008 Leiter des SPD-Parteivorstandsbüros, ab 2008 Leiter der Politischen Planung sowie später des Referates Außenwirtschaft im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. 2012- 2014 Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW. Seit 2014 Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
Reiner Nagel
Architekt und Stadtplaner. Ab 1986 in verschiedenen Funktionen auf Bezirks- und Senatsebene für die Stadt Hamburg tätig, zuletzt ab 1998 in der Geschäftsleitung der HafenCity Hamburg GmbH. Seit 2005 Abteilungsleiter in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur in Potsdam. Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und des Bundes Deutscher Architekten sowie Mitglied im Kuratorium Nationale Stadtentwicklungspolitik und Lehrbeauftragter an der TU Berlin im Bereich Urban Design.
Univ. Professor Dr.-Ing. Karsten Tichelmann
Studium der Ingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt. Promotion zum Dr.-Ing. TU München. Seit 1995 geschäftsführender Gesellschafter der Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau. Professor für Tragwerksentwicklung und Bauphysik am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt. Zahlreiche Publikationen und Auszeichnungen im In- und Ausland. Vorstandsvorsitzender des Fördervereins der Bundesstiftung Baukultur. Berufenes Mitglied in Sachverständigenausschüssen des Deutschen Instituts für Bautechnik.
Prof. Dipl.-Ing. Architekt und Stadtplaner Dietrich Fink
Architekturstudium an der TU München. 1988-1991 Akademischer Rat am Institut für Städtebau und Regionalplanung der TUM. 1991 Gründung des mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichneten Büros Fink+Jocher zusammen mit Thomas Jocher. 1999-2004 Professor an der TU Berlin. Seit 2004 Professor am Lehrstuhl für Städtische Architektur an der TU München. Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, des Bundes Deutscher Architekten BDA und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.
Dipl.-Ing. Architekt Arnaud Ahlborn
Architekturstudium an der TU Darmstadt. Studentische und wissenschaftliche Tätigkeiten in diversen Architektur- und Ingenieurbüros sowie an der TU Darmstadt. 2004-2008 Mitarbeiter im TSB-Ingenieurbüro Darmstadt. Seit 2008 Angestellter bei INDUSTRIA Bau- und Vermietungsgesellschaft mbH, Frankfurt. 2010 Ausbildung zum Immobilienökonom an der Universität Regensburg. Seit 2014 Prokurist und Leiter Immobilienankauf bei der INDUSTRIA Bau- und Vermietungsgesellschaft mbH, Frankfurt.
Professor Dr.-Ing. Jochen Pfau
Maschinenbaustudium an der TU Darmstadt. Wiss. Mitarbeit am Fachgebiet Holzbau der TUD. Seit 2004 Mitglied der Geschäftsführung bei der Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau. 2007 Promotion zum Dr.-Ing. Seit 2006 Professor im Studiengang Innenausbau an der Hochschule Rosenheim mit den Schwerpunkten Ausbau und Trockenbau sowie Bauen im Bestand. Mitautor des Standardwerks „Trockenbau-Atlas“ sowie weiterer Fachbücher und Publikationen in den Bereichen Trockenbau und Sanierung.
Mag. Arch. Kilian Kada
1994 Architekturstudium an der Universität für angewandte Kunst, Wien, Meisterklasse Prix. 2001 Columbia University, New York. 2004 Architektur-Diplom mit Auszeichnung, Meisterklasse Prix. 2006 Wettbewerbsabteilung kadawittfeldarchitektur. Seit 2011 Gesellschafter bei kadawittfeldarchitektur, Aachen. Arbeits- und Interessensgebiet: Architektur als zeitrichtiger Spiegel der Gesellschaft, Gebäude als Destillat aus Kontext, Raumprogramm, Dynamik und Wahrnehmung, Transformation von Zweidimensionalem in den Raum.
Werner Nepple
Inhaber und Geschäftsführer der Häring Nepple AG in Basel. Studium an der Universität St. Gallen. 1997 Übernahme des elterlichen Betriebes und Gründung der Häring Nepple AG. 1998 lanciert er ein Stahl-Leichtbausystem unter dem Namen Cocoon - eine Vision nimmt Form an und wird dafür ein Jahr später mit dem Innovationspreis belohnt. Zahlreiche Projekte in den verschiedensten Anwendungsbereichen und mit teilweise internationaler Ausstrahlung werden daraufhin mit Cocoon realisiert. 2011 erlangt das System Cocoon die ETA-Zulassung.
Georg Hofmann
Als gelernter Isolierer und studierter Bauingenieur lernt Georg Hofmann im Familienbetrieb den Trockenbau mit all seinen Spezialgebieten kennen. Die fortschreitende Entwicklung bringt immer wieder neue Techniken und Aufgabenstellungen - so auch den Stahl-Leichtbau. Dieses Thema wird in den letzten Jahren besonders aufmerksam bearbeitet. Die damit gesammelten Erfahrungen werden mit der HOFMANN INNENAUSBAU GmbH im Raum Hamburg umgesetzt.
Dr. Andreas Damm
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. 1997-1998 Abteilungsleiter für Bauvergabe und Bauvertragsrecht beim Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. Seit 1998 Rechtsanwalt im Bereich Bau-, Architekten- und Immobilienrecht. Seit 1999 Rechtsanwalt bei Zirngibl Langwieser.
Professor Dr. Horst Opaschowski
Zukunftswissenschaftler, Berater für Wirtschaft und Politik, Hamburg. 1968 Promotion zum Dr. phil., Universität Köln. 1973 Erarbeitung der freizeitpolitischen Konzeption für die Bundesregierung. 1975-2006 Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg. Autor eines Filmexposés als amtlicher Beitrag Deutschlands zur Weltausstellung in Brisbane. Jury- und Kuratoriumsmitglied der Weltausstellung EXPO 2000 Hannover. Fachgutachter für Deutsche Forschungsgemeinschaft. 1979-2010 Wiss. Leiter der Stiftung für Zukunftsfragen. Seit 2014 Wiss. Leiter des Opaschowski Instituts für Zukunftsforschung, Hamburg. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen sowie Publikationen im In- und Ausland.

Vorträge herunterladen