12.03.2009

Get Together

18.30 - 23.30 Gewölbe Kutschstallensemble
Am Neuen Markt 9 a/b • 14467 Potsdam

13.03.2009

Kongress

9.00 - 9.05 Alfred Bircks

Begrüßung der Teilnehmer

Alfred Bircks, Bundesinteressengemeinschaft Trockenbau

9.05 - 9.20
Prof. Dr.-Ing. Karsten Ulrich Tichelmann

Einleitung des Kongresses: „Future Trends“ Bedeutung des Trockenbaus als Wirtschaftsfaktor in Zeiten der Weltwirtschaftskrise

Prof. Dr.-Ing. Karsten Ulrich Tichelmann, Institut für Trocken und Leichtbau, Darmstadt, Deutschland

9.20 – 09.35
Minister Reinhold Dellmann

„Bauen und Stadtentwicklung - Politische Verantwortung und Handlungsansätze”

Minister Reinhold Dellmann, Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung, Land Brandenburg

09.40 – 10.20
Dr. Daniele Ganser

Peak Oil: Bauen ohne Erdöl und Erdgas - Ein „kann“ oder ein „muss“?

Dr. Daniele Ganser, Historiker und Friedensforscher, Universität Basel, Schweiz

10.20 - 10.45
Helmut Jäger

„Baugenial“ - Studie über die technologischen und wirtschaftlichen Eigenschaften des Leichtbaus

Helmut Jäger, Präsident BAU.Genial

10.45 - 11.30
Diskussion in der Kaffeepause
11.30 - 12.10
Dr. Adolf Merl

Trockenbau unter Nachhaltigkeitsaspekten – Nachhaltigkeits- und Ressourcenbetrachtungen betreffen auch den Trockenbau

Dr. Adolf Merl, PE Central & Eastern Europe GmbH, Wien, Österreich

12.10 – 12.40
Werner Nepple

Tragende Trockenbausysteme – Neue Märkte in der Schweiz Zukunftsmarkt Stahlleichtbau, Erfahrungen eines Unternehmens

Werner Nepple, Cocoon Systemleichtbau AG, Basel, Schweiz

12.30 - 13.00
Architekt Gerard Loozekoot

Architekturentwicklungen in Holland, Bedeutung des Trocken- und Leichtbaus

Architekt Gerard Loozekoot, UN Studio, Amsterdam, Niederlande

13.00 – 14.15 Diskussion in der Mittagspause
14.20 – 15.00
Dipl. Civ. Eng. Aleksandar Grujic

New Market - New Construction - New Lightweight Systems? Entwicklungen und Anforderungen an den Trockenbau in den Regionen des Balkans

Dipl. Civ. Eng. Aleksandar Grujic, Saint-Gobain Construction Products, Belgrad, Serbien-Montenegro

15.00 – 15.45
Architekt Wolfram Putz

GRAFT-Art – Realisierte Visionen im Trockenbau

Architekt Wolfram Putz, GRAFT Architekten, Berlin, Los Angeles, Peking

15.45 - 16.15 Diskussion, Kaffeepause
16.15 – 16.40
Prof. Dr.-Ing. Jochen Pfau

Das Ausbauunternehmen als Generalunternehmer? Ansätze aus dem Ausland – Erfahrungen im Inland

Prof. Dr.-Ing. Jochen Pfau, Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau, Darmstadt, Deutschland

16.45 – 17.30
James Keller

Anwendung kaltgeformter Stahlbauteile für Bekleidungen, nichttragende und tragenden Konstruktionen in den USA

James Keller, President of the Association of the Wall and Ceiling industry.

Steven A. Etkin

Steven A. Etkin, Executive Vice President/CEO of the Association of the Wall and Ceiling industry

(Vortrag in Englisch mit Simultanübersetzung)

17.30 – 17.40
Zusammenfassung und Ausblick, Verabschiedung
 

Nebenveranstaltung - Vortragsraum 2

14.00 – 14.45 Dipl.-Ing. Wirtschaftsing. Karsten Wischhof

Wettbewerbsfaktor Personal – Personalentwicklung in mittelständischen Trockenbauunternehmen

Dipl.-Ing. Wirtschaftsing. Karsten Wischhof

15.00 – 15.45
Dipl.-Ing. Architekt Ralf Schneider

Wann ist ein Mangel ein Mangel?

Dipl.-Ing. Architekt Ralf Schneider Maler- und Lackiermeister, Stuckateurmeister vom Sachverständigenvortragsdienst

Jutta Keskari-Angersbach Jutta Keskari-Angersbach, Maler- und Lackiermeisterin, Stuckateurmeisterin vom Sachverständigenvortragsdienst
16.00 – 16.45
Peter Spohrer

Gestörter Bauablauf – Risiken und Chancen für den Trockenbau

RA Peter Spohrer, Rechtsanwälte Spohrer & Kollegen

 

>Rahmenprogramm 12.03.2009

12. März 2009
13.00 - 15.00

Mitgliederversammlung der RAL-Gütegemeinschaft Trockenbau e.V.
Dorint Hotel Sanssouci • Jägerallee 20 • 14469 Potsdam
12. März 2009
15.15 - 18.00
Mitgliederversammlung der Bundesinteressengemeinschaft Trockenbau e. V.
Dorint Hotel Sanssouci • Jägerallee 20 • 14469 Potsdam
 

Galaabend 13.03.2009

13. März 2009
ab 19.30 – 24.00
Festliches Kongressdinner mit Live Musik
Kutschstallensemble • Am Neuen Markt 9 a/b • 14467 Potsdam


Der Kongress wird von den Architektenkammern verschiedener Länder als Fortbildungs-/Weiterbildungsveranstaltung anerkannt. Die Randbedingungen richten sich nach den jeweiligen Satzungen.

Programmänderungen behält sich der Veranstalter vor.